Praktische Studienzeit im Landgerichtsbezirk Hagen

 

Das Landgericht Hagen und die Amtsgerichte des Landgerichtsbezirks bieten interessierten Studierenden der Rechtswissenschaften die Möglichkeit, ihre praktische Studienzeit (Rechtspflege) für die Dauer von sechs Wochen in der Justiz zu absolvieren (§ 8 JAG NRW). Für die Studierenden der FernUniversität Hagen besteht auch die Möglichkeit, einen kürzeren Praktikumszeitraum abzuleisten.

 

Durch die Kombination von Theorie und Praxis hoffen wir Ihnen ein Angebot geschaffen zu haben, das Ihren Bedürfnissen der Ausbildung gerecht wird.

 

So beginnt Ihre praktische Studienzeit mit einer Einführungswoche im Landgericht Hagen bevor Sie in den kommenden Wochen Richterinnen und Richter des Landgerichtsbezirks bei der praktischen Arbeit begleiten.

In einführenden Veranstaltungen zum Ablauf eines Zivil- und Strafverfahrens wird Ihnen durch erfahrene Praktiker zunächst das nötige Hintergrundwissen für die Teilnahme an Verhandlungen im Zivil- und Strafprozess vermittelt. Veranschaulicht werden auch die Aufgaben und Stellung des Richters sowie des Staatsanwalts, der Aufbau der Organisation und die Arbeitsabläufe im Gericht.

In den anschließenden Wochen erhalten Sie einen anschaulichen Einblick in die richterliche Tätigkeit vom Eingang der Akte bis zum Urteil. Richterinnen und Richter des Landgerichts Hagen sowie der Amtsgerichte des Landgerichtsbezirks binden Sie in ihre praktische Arbeit ein. Sie bekommen Einblicke in die „tägliche Arbeit“ bei Gericht.

 

Die Praktika finden jeweils zweimal im Jahr in der vorlesungsfreien Zeit statt.

Für den folgenden Zeitraum können Sie sich bereits jetzt bewerben:

 

24.08.2020 bis 02.10.2020

 

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der zur Verfügung gestellten Praktikumsplätze begrenzt ist und eine Bewerbung für den gesamten Landgerichtsbezirk erfolgt.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, aktuelle Studienbescheinigung, Auflistung der bisher im Studium erworbenen Leistungsnachweise) per E-Mail an verwaltung@lg-hagen.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programmsenden.

Wünsche hinsichtlich der Zuweisung an bestimmte Gerichte im Landgerichtsbezirk, die Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben gerne äußern können, versuchen wir – sofern möglich – zu berücksichtigen.

 

Anmeldeschluss ist der 30.04.2020.

Anmeldungen, die die oben genannten Angaben nicht enthalten, können leider nicht berücksichtigt werden.

 

Die Studierenden, die einen Teilnehmerplatz erhalten, werden – ebenfalls ausschließlich per E-Mail – bis spätestens zum 15.05.2020 benachrichtigt.

 

Weitergehende Fragen beantwortet Frau Richterin Sterzenbach (verwaltung@lg-hagen.nrw.deE-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm).

Zudem finden Sie nähere Informationen zu den Gerichten des Bezirks unter den nachfolgenden Links:

www.lg-hagen.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

www.ag-meinerzhagen.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

www.ag-altena.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

www.ag-schwelm.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

www.ag-hagen.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

www.ag-schwerte.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

www.ag-iserlohn.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

www.ag-wetter.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

www.ag-luedenscheid.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

 

 

 gez. Prof. Dr. Dieter Coburger