Betrüger gibt sich als Gerichtsvollzieher des Amtsgerichts Hagen aus und verlangt Geldüberweisungen zur Abwendung der Zwangsvollstreckung

 

Aktuell sind vermehrt Anrufe eines angeblichen Gerichtsvollziehers des Amtsgerichts Hagen unter der Telefonnummer des Justizzentrums Hagen (02331-985-0) getätigt worden, der die angerufenen Personen zur unmittelbaren Überweisung von Geldbeträgen aufforderte und anderenfalls die unmittelbare Zwangsvollstreckung androhte.

 

Das Landgericht Hagen geht davon aus, dass es sich bei diesen Anrufen um eine Betrugsmasche handelt (sogenannte Phishing-Anrufe). Derartige Anrufe stammen nicht von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern des Justizzentrums Hagen. Empfänger solcher Telefonanrufe sollten nicht auf die Forderungen eingehen und keinesfalls Daten oder andere Informationen weitergeben. Justizangehörige werden zu keinem Zeitpunkt am Telefon persönliche Daten abfragen oder aber zu Zahlungen auffordern.

Bei Betrugsverdacht sollte die Polizei verständigt werden.